Brauchwasser-Wärmepumpe

Brauchwasserwärmepumpen: Aus Luft wird warmes Wasser

Brauchwasser-Wärmepumpen decken ganzjährig den Bedarf an Warmwasser und gewinnen dabei bis zu 70 % der benötigten Energie aus der Umgebungsluft – egal, ob die Sonne gerade scheint oder nicht.

Die Brauchwasserwärmepumpe ist die ideale Lösung für die umweltfreundliche und flexible Warmwasserbereitung. Sie gewinnt die Energie zur Erwärmung des Wassers aus der Umgebungsluft, also z.B. aus dem Raum, in dem sie steht. So wird im Sommer wie auch im Winter die natürliche Wärme genutzt.

Ein besonderer Vorteil der Brauchwasserwärmepumpe gegenüber einem herkömmlichen Heizkessel: Während der warmen Jahreszeit läuft ein Öl- oder Gaskessel nur zur Warmwasserbereitung, da die Heizkörper im Sommer ja außer Betrieb sind. Der Teillast-Betrieb, in dem ein herkömmlicher Kessel ausschließlich Brauchwasser liefert, ist aber durch einen ungünstigen Wirkungsgrad gekennzeichnet. Beim Einsatz einer Wärmepumpe ist der Heizkessel dagegen während der warmen Jahreszeit komplett außer Betrieb. Fazit: Der Gesamtnutzungsgrad Ihrer Heizung steigt.

Als willkommener Nebeneffekt in der warmen Jahreszeit kann die kühle Abluft der Wärmepumpe in einen anderen Raum geleitet werden – z.B. in die Vorratskammer zur Kühlung. Viele unserer Kunden wissen diese effiziente Möglichkeit der Brauchwassererwärmung zu schätzen.